Humor Experten Lebensfreude Clowns Lebensfreude Clowns Lebensfreude Verein Humor Clowns Humor Clowns Humor Clowns Humor Clowns
 
  Felix Lebensfreude - Antonio Morano

Schon als kleiner Junge entdeckte ich meine Liebe zum Theater und widmete meine ganze Freizeit dieser Leidenschaft, die der Sprache meines Herzens und meiner Phantasie eine Stimme verlieh.

Im Jahr 2000 nahm mein Leben eine bedeutende Wende: Ich wurde professioneller Spitalclown. Das ich bei der Gründung der Lebensfreude mit dabei sein durfte ist ein grosses Geschenk und ein Privileg! Ich besuche bis heute Kinderspitäler, Institutionen für Menschen mit Behinderung und Altersheime. Besonders die Besuche bei betagten Menschen beeindrucken und berühren mich jedes Mal sehr. Die schönen Erinnerungen und Emotionen, die Felix charmant dank Musik, Gesang und einfühlsamen Begegnungen bei den betagten Menschen aufkommen lässt, hinterlassen tiefe Zufriedenheit und Freude. Die Einsamkeit weicht für einen Augenblick aus den Augen und Lebensfreude erwacht im Herzen – bei den Betroffenen und bei mir...!
.
Foto Galerie

 

Sissi Lebensfreude

 

 

 

Sissi Lebensfreude - Liz Monteleone

Menschen, Bewegung, Lachen, Singen und das Spiel miteinander – all das ist mir sehr wichtig. Schon bei meinen Sprachaufenthalten in Pflegeabteilungen betagter Menschen habe ich wohl mehr gesprochen, gesungen und ihren Geschichten gelauscht als geputzt … was eigentlich meine wahre Aufgabe gewesen wäre.

Seither durfte ich neben meiner Arbeit als langjährige Spitalclownin für Kinder auch Erfahrungen als Clownin bei betagten Menschen machen. Mit Jung und Alt scherzen und eine angenehme, liebevolle Begegnung erleben – das ist auch eine stete und interessante Herausforderung. Bei jedem Gelingen ist es einfach nur wunderbar!

Dank der Stiftung Lebensfreude ist es mir nun endlich möglich, regelmässig in Alters- und Pflegeheimen auf Entdeckungsreise zu gehen und besondere Momente dorthin zu bringen. Ich freue mich auf jeden einzelnen Besuch!                                     


 
Anton Lebensfreude - Daniel Waibel

Mich muss als Kind schon die Muse der Kunst geküsst haben. Denn seit jeher habe ich ein Faible für das Schöne und Aussergewöhnliche. Daher war es nicht verwunderlich, dass ich den Beruf des Schriftsetzers gewählt habe, um Bücher und Zeitschriften zu gestalten.

Eines Tages hatte ich die Möglichkeit, bei den Bregenzer Festspielen einen Sommer lang in der Oper Carmen mitzuspielen. Es öffnete sich ein Tor zu einer neuen Welt, einer Welt voller Leidenschaft und Emotionen! Als Spitalclown darf ich seit vielen Jahren die Kinder im Spital sowie Menschen mit Behinderung besuchen.

Betagte und demente Menschen besuche ich seit ein paar Jahren zusammen mit Antonio Morano sowie meiner Partnerin Clownfrau Anastasia. Diese Begegnungen sind einmalig und berühren uns jedes Mal in verschiedenster Weise.

Foto Galerie



 

 



Lila Lebensfreude - Joy Winistörfer

Im zarten Alter von drei Jahren habe ich mir zum ersten Mal eine rote Nase gemalt. Seither begleiten mich Clownerei und Schauspiel durch mein Leben. Lachen, Freude, Tanz und Musik beflügeln mich und meine Umgebung. Als professionelle Schauspielerin, Spitalclownin und Mutter von drei Töchtern lebe und arbeite ich in Zürich.


Ich liebe es, einzigartige Momente mit Menschen zu teilen und mit Jung und Alt die Gegenwart zu spüren!

Foto Galerie

 

 

Nelly Lebensfreude - Gabriele Ochsenbein

Nach meinem ersten Clownkurs hat es mir den Ärmel reingezogen und ich wollte nichts anderes mehr als Clownin werden. Als ich einem meiner Schüler davon erzählte, hat dieser nur geschmunzelt und gesagt: „Das müssen sie gar nicht mehr werden, das sind sie schon!“ Diese Aussage gab mir den letzten Stupf, wirklich Clownin zu werden.

Heute bin ich als Clownin in Kindergärten, Schulen, Institutionen für Menschen mit einer geistigen Behinderung und vielen andern Orten unterwegs. Dabei begleitet mich oft mein Hund Gaston, der tanzt, durch Reifen springt oder sich auf „Peng!!!!“ tot hinlegt. Ich war auch schon in Kolumbien, wo ich als Spitalclownin gearbeitet habe. 

Das „Falsche“ im Richtigen Moment zu machen, mit Witz die Herzen von Jung und Alt bewegen, durch Humor und Spiel alles andere vergessen lassen, mit Fröhlichkeit lachende und leuchtende Augen hinterlassen – das ist Lebensfreude pur!

Foto Galerie

 

 

 


Lotti Lebensfreude - Sibylle Schneller-Jost


Bewegung und bewegende Momente erfüllen schon seit Kind mein Leben. Ich habe Freude, dass ich als Clownin den Beruf gefunden habe, bei dem ich mit verschiedensten Menschen in Kontakt treten kann. Seit 2006 arbeite ich als Spitalclown und freue mich nun, meinen Horizont erweitern zu dürfen und mit älteren Menschen in Kontakt zu treten.

Mit Musik und Farben, Geschichten und Freude möchte ich mit den älteren Persönlichkeiten etwas erleben, das uns im Herzen in Erinnerung bleiben kann.

Foto Galerie

Vreni Lebensfreude

 

 

Vreni Lebensfreude - Janine Tönnes

Mit der Stiftung Lebensfreude geht ein grosser Wunsch von mir in Erfüllung! Ich kann meine beiden erlernten Berufe miteinander verbinden.

Als Dipl. Pflegefachfrau DNII arbeite ich in einer Psychiatrischen Klinik im Geronto-psychiatrischen Bereich. Und als Spitalclown bin ich in der ganzen Schweiz unterwegs. Die Kreativität des Augenblick empfinde ich in der "Lebensfreude" als ein wichtiger Teil unserer Arbeit. Dabei versuche ich ganz auf die Bedürfnisse, Möglichkeiten und Vorlieben der Bewohner einzugehen. Sei dies durch Musik, farbige Ballonblumen, Humor oder einfach durch die Begegnung zwischen den Bewohnern und uns Lebensfreude-Clowns.

Ich freue mich auf viele unvergessliche, lebensfreudige Momente!

Amadeus Lebensfreude

 

 

Amadeus Lebensfreude - Enrique Sáenz

Seit Jahren Besuch ich Kinder in Krankenhäusern, meine Art bringt Kinder und auch Erwachsene zum Lachen, diese Tätigkeit in Heimen und Krankenhäusern hat mich sensibilisiert gegenüber älteren Menschen.

Oft nach der Arbeit in den Kinderspitälern kommen Leute zu mir, die das Lachen in solchen Institutionen schätzen, um zu fragen warum es das nicht in Altersheimen gibt.

Jetzt ist es möglich, dies zu tun durch Lebensfreude ... Ich Freue mich sehr!

 

 

 

Roxi Lebensfreude - Janine Henner


Mit Liebe und Herzblut habe ich 1991 mit der Schauspielschule in Basel begonnen und ging in den USA in die Leestrasberg Film und Theater Schule. Es zog mich weiter in die Welt hinaus wo ich mit einer englischen Theater Company drei Jahre auf Tournee war und Gross und Klein in Schauspielworkshops unterrichtete.

2005 habe ich die Ausbildung zur Pyrotechnikerin SFTB/SKF/SAFAS gemacht und bin buchstäblich mit Feuer und Flamme unterwegs, so sind auch die Funken 2005 zur Ausbildung als Spitalclown rübergesprungen.

Es ist einfach wundervoll mit Lachen unterwegs zu sein!

Foto Galerie

 

Amelie Lebensfreude - Gisella Bächli - Vorraro

Ich bin sozial- und Theaterpädagogin und auf meinem Lebensweg sind Begegnungen immer von wesentlicher Bedeutung gewesen. Seit ich erfahren durfte, dass die kleinste Maske dieser Welt (die wunderschöne rote Nase), mir einen weiteren Zugang zu den Herzen der Menschen schenkt, hat es Begeisterung in mir entfacht. Seither bin ich voller Neugierde und Freude als Clownin unterwegs. Humor ist ja bekanntlich die günstigste Medizin und diesen möchte ich grosszügig mit einer Prise italianità weiterschenken.

Amelie ist schlicht und verspielt. Sie liebt es, die Details zu beachten und Schönheit hervorzubringen. Amelie lebt von der Begegnung aus dem Moment: manchmal ist es ein Blickkontakt, manchmal eine Umarmung oder ein Tanz, manchmal ist es ein Lachen und manchmal sind es auch Tränen.

Was für ein Privileg...!

Foto Galerie



 


Hans Lebensfreude - Kurt Bucher

Als ausgebildeter Sozialpädagoge lag es mir schon immer am Herzen Menschen zu begleiten und zu unterstützen. Seit 2015 bin ich selbständiger Künstler und Spitalclown.

Als Hans für die Stiftung Lebensfreude zu arbeiten ist für mich eine grosse Herzensangelegenheit und ein Traum! Betagten und dementen Menschen Momente der Lebensfreude zu schenken und mit ihnen eine respektvolle Begegnung zu erleben ist einfach ein Geschenk für mich! Ich bin jedesmal aufs Neue fasziniert wie viel herzliches, magisches und respektvolles entsteht.

Hans liebt die Geschichten der Menschen. Seine Art, seine Haare und sein Einkaufskorb haben etwas gemeinsam, alle drei sind manchmal etwas durcheinander...

Foto Galerie




 



Greta Lebensfreude - Monika Zollinger

Schon sehr früh regte sich in mir die Leidenschaft für künstlerisch-kreative Tätigkeiten in Verbindung mi menschlichen Begegnungen.
Intensive Lehr- und Wanderjahre führten durch Zirkus, Improvisationstheater, Arbeiten mit Menschen mit Behinderung und Reisen.

In den letzten Jahren durfte ich durch die Arbeit mit betagten Menschen immer wieder erleben, welch heilsame Wirkung Lachen und Lebensfreude auf die Qualität des Augenblicks haben und es so möglich wird, die Menschen auf einer tieferen Ebene zu berühren.

Als Greta geniesse ich es, meine gesammelten Erfahrungen weiter geben zu können. Greta ist witzig, spritzig, charmant, erfrischend und sehr verliebt.

Foto Galerie




 



Fritz Lebensfreude - Martin Soom

"Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen."
Guy de Maupassant (1850-1893)

Es sind die kleinen magischen Momente, ein verzaubertes Lächeln, Musikalität, eine plötzliche aufflammende, flüchtige Erinnerung, Bewegung, ein sanfter Blick, das einfache Da-Sein, das mich bei der Arbeit mit betagten Menschen immer wieder aufs Neue fasziniert. Sowohl bei meinen Auftritten als Zauberkünstler, als Spitalclown oder jetzt als Fritz Lebensfreude schätze ich den liebevollen Humor, die Echtheit der Begegnung und das Spiel, das aus dem Moment entsteht.

Es ist nicht das Schrille und Laute, das die Menschen bewegt, sondern das Feine und Poetische, das sie im Herzen zu berühren vermag. Und das ist es, was ich bei meiner Arbeit und bei meinem Clown-Sein suche und zu finden hoffe. Carpe Diem - pflücke den Tag. Es ist der Augenblick, der zählt. Der Augenblick, der intensiv erlebt wird und doch vergänglich ist.

Foto Galerie